Der Charterschein

Charterschein - Fahren ohne Führerschein

Auch bei uns kann man ohne Bootsführerschein an Bord gehen. Sie erhalten den Charterschein nach einer gründlichen Einweisung in Theorie und Praxis.

Charterschein:Bild Yacht
Der Charterschein gilt nur für gemietete Sportboote, die maximal für 10 Personen zugelassen und haftpflichtversichert sind. Die Bootslänge ist auf 15 Meter beschränkt, die Bootsgeschwindigkeit auf 12 km/h im stillen Wasser begrenzt. Der Charterschein ist kein Ersatz für den normalerweise notwendigen Boots-führerschein. Er ist eine zeitlich und räumlich begrenzte anerkannte Bescheinigung über die Befähigung, das Sportboot auf den unten angegebenen Binnenschifffahrtsstraßen zu führen.

 


Es gelten folgende Beschränkungen:Bild Yacht

(MEW = Müritz-Elde-Wasserstrasse)
1. Fahrverbot ab Windstärke 4 Beaufort
2. Durchfahrt (ohne Unterbrechung) nur in der bezeichneten Fahrrinne
3. Alle Personen müssen Schwimmwesten tragen
4. Telefonischer Abruf über die Befahrbarkeit (Wind, Wetter) beim Vercharterer vor der Einfahrt
5. Telefonische Meldung beim Vercharterer nach der Durchfahrt oder bei Fahrtunterbrechung
6. Fahrt nur entlang der Fahrrinnenbezeichnung des westlichen Ufers
7. Telefonische Meldung beim Unternehmen am Zielort oder bei Fahrtunterbrechung
Der Charterschein wird nach einer umfassenden Einweisung in die Handhabung des Schiffes und gegebenenfalls auch einer Probefahrt für den Charterzeitraum ausgestellt.
Für den dadurch entstehenden Mehraufwand berechnen wir Ihnen zusätzlich 75,-€.

Unbefristet mit Charterschein befahrbare Wasserstraßen:

Müritz-Elde-Wasserstraße (MEW)
von km 0,95 (Schleuse Dömitz) bis km 180 (Buchholz)
zusätzliche Bedingungen gelten von km 121 (Beginn Plauer See) bis km 167 (Ausfahrt Hafendorf Classee)

Stör-Wasserstraße
von km 0,0 (Einmündung in die MEW) bis km 44,7 (Hohe Viecheln).
zusätzliche Bedingunen gelten ab km 19,88 (Einmündung in den Schweriner See)

Peene
von km 2,50 (Malchin) bis km 34,9 (Demmin)

Müritz-Havel-Wasserstrasse (MHW)
mit Haupt- und Nebenstrecken gemäß § 24.01 Buchstabe b der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
von km 0,0 bis km 31,8

Obere Havel-Wasserstrasse (OHW)
mit den zu diesem Abschnitt gehörenden Haupt- und Nebenstrecken gemäß § 24.01 Buchstabe a der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
von km 15,9 (Schleuse Zehdenick) bis km 94,4 (Hafen Neustrelitz)

Dahme-Wasserstrasse
mit den zu diesem Abschnitt gehörenden Haupt- und Nebenstrecken gemäß § 21.01 Buchstabe e der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
von km 10,30 bis km 26,04

Spree-Oder-Wasserstrasse (SOW)
Neuhauser Speisekanal (Gesamtstrecke), Drahendorfer Spree (Gesamtstrecke),

Saar
von km 87,6 bis zur deutsch-franzözischen Grenze

Mit Charterschein befahrbare Wasserstraßen in der Probephase:

Obere Havel-Wasserstrasse (OHW)
mit den zu diesem Abschnitt gehörenden Haupt- und Nebenstrecken, gemäß § 24.01 Buchstabe a der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
von MzK km 43,95 (Schleuse Liebenwalde) bis km 15,9 (Schleuse Zehdenick)

Havel-Oder-Wasserstrasse (HOW)
Finowkanal von km 89,3 (Schleuse Liepe) bis 57,37 (Zerpenschleuse)
Werbelliner Gewässer von km 4 bis km 19,8

Rüdersdorfer Gewässer
mit den zu diesem Abschnitt gehörenden Haupt- und Nebenstrecken gemäß Absatz 21.01 Buchstabe d der Binnenschifffahrt#traßen-Ordnung
von km 0 bis km 3,78 (Schleuse Woltersdorf)

Spree-Oder-Wasserstrasse

Gosener Kanal (Gesamtstrecke), Seddinsee (Gesamtstrecke)

Saale
von km 89,2 (Schleuse Trotha) bis km 115,22 (Rischmühlenschleuse)

Lahn
von km 70 bis 137,07 (Hafen Lahnstein)

als PDF Dokument zum drucken